Zum Inhalt springen

Die Tochter meines Vaters

15. März 2008
von jekylla

hat einen Tisch gekauft.

jekylla_tisch

Massivholz, Pinie. Eigentlich fuer mich, habe ihn aber zu meiner frisch umgezogenen Mutter liefern lassen, weil die Chance groesser war, dass sie zur Annahme zuhause ist.

Kam im Paket. Mit einem Beutel Kreuzschlitz-Schrauben und Holzsteckdingern, einer Bastelanleitung ohne Worte, nur gezeichnet, und in ca. 20 Einzelteilen. Da meine Mutter nun auch einen Wohnzimmertisch brauchte und ich mutmasste, dass dieser perfekt zu ihrer Einrichtung passen koennte, hab ich ihn also zusammengebaut.
Das Werkzeug, dass sie mir zur Verfuegung stellen konnte:
~ ein Kreuzschlitzschraubenzieherdreher, oben fast rund
~ ein Schlitzschraubenzieherdreher
Recht so, Herr Multe?
~ ein Hammer

Nach ca. 36 von 48 Schrauben wurde das richtig schwer, ich hab die letzten 12 dann nur angedreht und beschlossen:

ich brauche einen Akkuschrauber. Zumal ich ja den gleichen Tisch nochmal kaufe. Fuer mich.

Ich schreibe dies hier mit mit blutenden Handinnenflaechen. Aber sehr zufrieden, weil es super aussieht. Der Tisch, nicht die Handinnenflaechen.

52 Kommentare Eins hinterlassen →
  1. pathologe Permalink
    15. März 2008 13:23:03

    zu den Handinnenflächen.

    Bei einem Akkuschrauber sind die Akkus meist dann leer, wenn man ihn gerade braucht. Kaufen Sie sich lieber einen Satz anständige Kreuzschlitzschraubendreher. Frei nach dem Motto: „Ich habe kein Geld für billiges Werkzeug“.

    Schöner Tisch aber auch. Wo gibt’s den? Ich brauche vielleicht auch so einen demnächst…

  2. pathologe Permalink
    15. März 2008 13:23:03

    zu den Handinnenflächen.

    Bei einem Akkuschrauber sind die Akkus meist dann leer, wenn man ihn gerade braucht. Kaufen Sie sich lieber einen Satz anständige Kreuzschlitzschraubendreher. Frei nach dem Motto: „Ich habe kein Geld für billiges Werkzeug“.

    Schöner Tisch aber auch. Wo gibt’s den? Ich brauche vielleicht auch so einen demnächst…

  3. Jekylla Permalink
    15. März 2008 13:26:16

    REPLY:
    der sieht auch in echt so aus wie auf dem Bild, ich maile Ihnen mal den dazugehoerigen Link.

    Hier habe ich ja gutes Werkzeug, aber ich gebe Ihren Rat gerne an meine Mutter weiter. Obwohl ihre „Handwerker“ ihr Werkzeug ja meistens mitbringen. Was ich vergass.

  4. Spontiv Permalink
    15. März 2008 13:28:24

    Erst Kochen und dann Möbelbau! Sie haben sich viel vorgenommen für 2008? ;)

  5. Jekylla Permalink
    15. März 2008 13:32:14

    REPLY:
    Moebelbauen kann ich deutlich besser als Kochen. Mein Vater war naemlich der einzig wahre Heimwerkerkoenig und ich hab viel gelernt bei ihm. Was mir immer wieder zugute kommt.

    Und ja, 2008 wird ein Burner ;-)

  6. theswiss Permalink
    15. März 2008 13:33:16

    Ach kommen Sie .. ihre werte Frau Mutter hat sicher noch ein paar weibliche Werkzeuge im Heim .. Brotmesser, Nagelfeile, Schere ..

  7. Jekylla Permalink
    15. März 2008 13:36:19

    REPLY:
    Herr swiss? MacGyver fuer den Haushalt?

  8. theswiss Permalink
    15. März 2008 13:37:27

    REPLY:
    genau. was frau eben zum Schraubendrehen und Nägeleinschlagen benutzt

  9. pathologe Permalink
    15. März 2008 13:40:56

    REPLY:
    nutzt eher Werkzeug zum Daumenschrauben andrehen und Nägel ausreißen.

  10. Jekylla Permalink
    15. März 2008 13:43:28

    REPLY:
    Herr Petz!
    Sowas koennen Sie doch nicht einfach so sagen, es koennte jemand glauben am Ende!

  11. textundblog Permalink
    15. März 2008 13:50:19

    Die Tochter im Haus erspart den Zimmermann, oder wie war das? Beängstigend, was überall fehlt in den Haushalten: Sparschäler hier, Akkuschrauber da. Aber den Mängeln kann ja Abhilfe geleistet werden, und die geschundenen Hände mögen alsbald heilen. Die brauchen Sie ja in wenigen Tagen für den tatkräftigen Pauli-Support vor Ort.

  12. rene (anonym) Permalink
    15. März 2008 13:54:41

    und das am frühen Samstagmorgen. Aber jetzt haben Sie mich angesteckt, Mrs. J. Ich werd’ jetzt gleich mal zu IKEA fahren. Wegen der Hot Dogs.

  13. Clamix (anonym) Permalink
    15. März 2008 14:01:01

    hätte ich darauf geschworen, dass Sie bluten *lassen*, Verehrteste.

  14. Jekylla Permalink
    15. März 2008 14:06:41

    REPLY:
    Morgen gegen Gladbach! MeineHaut wird in Fetzen von den Haenden haengen, aber ich geb alles! :-)

    Wenn ich Maengel entdecke an Ausruestung, werden die eben sofort beseitigt. Hier wie dort *g

  15. Jekylla Permalink
    15. März 2008 14:07:45

    REPLY:
    IKEA an einem Samstag? Sie sind eindeutig ein Gefahrensucher, Herr Rene :-)

  16. Jekylla Permalink
    15. März 2008 14:07:45

    REPLY:
    IKEA an einem Samstag? Sie sind eindeutig ein Gefahrensucher, Herr Rene :-)

  17. Jekylla Permalink
    15. März 2008 14:07:45

    REPLY:
    IKEA an einem Samstag? Sie sind eindeutig ein Gefahrensucher, Herr Rene :-)

  18. Jekylla Permalink
    15. März 2008 14:08:57

    REPLY:
    Herr Clamix, gerade was „bauliche“ Massnahmen angeht, bin ich gern selbst die Frau. Aber es gibt genuegend Bereiche, in denen ich auch mal gern den Vortritt lasse :-)

  19. Multe Permalink
    15. März 2008 14:25:12

    muss ich mal klugscheissen, denn die Werkzeuge sind Schraubendreher und keine Zieher. Genausowenig wie es eine Schiebelehre gibt, denn das Wort „Lehre“ bezeichnet ein festes vorgegebens Mass ;)

    Aber selbst ist die Frau, es gibt immer was zu tun, YiehPieeYaa….lassen wir das. Merkt man, das ich gerade aus dem Laden raus bin mit nem Eimer Farbe?

  20. Multe Permalink
    15. März 2008 14:25:12

    muss ich mal klugscheissen, denn die Werkzeuge sind Schraubendreher und keine Zieher. Genausowenig wie es eine Schiebelehre gibt, denn das Wort „Lehre“ bezeichnet ein festes vorgegebens Mass ;)

    Aber selbst ist die Frau, es gibt immer was zu tun, YiehPieeYaa….lassen wir das. Merkt man, das ich gerade aus dem Laden raus bin mit nem Eimer Farbe?

  21. Multe Permalink
    15. März 2008 14:25:12

    muss ich mal klugscheissen, denn die Werkzeuge sind Schraubendreher und keine Zieher. Genausowenig wie es eine Schiebelehre gibt, denn das Wort „Lehre“ bezeichnet ein festes vorgegebens Mass ;)

    Aber selbst ist die Frau, es gibt immer was zu tun, YiehPieeYaa….lassen wir das. Merkt man, das ich gerade aus dem Laden raus bin mit nem Eimer Farbe?

  22. pathologe Permalink
    15. März 2008 14:27:31

    REPLY:
    Minenfeld, beispielsweise?

  23. Jekylla Permalink
    15. März 2008 14:27:53

    REPLY:
    keinen Strick aus Begrifflichkeiten, Sie!

    Eimer Farbe? Bring color in your life? Ich hoffe, Sie koennen mit dem Pinsel umgehen :-)

  24. Jekylla Permalink
    15. März 2008 14:28:45

    REPLY:
    offenbar immer das Schlimmste, Herr Peh.
    Naja, so kann man Sie dann auch sehr wenig schocken. Hat auch was.

  25. pathologe Permalink
    15. März 2008 14:33:53

    REPLY:
    Sie können doch, wie Frau Jay fragte, mit dem Pinsel umgehen, oder?

    Und ist es eigentlich blaue Farbe?

  26. pathologe Permalink
    15. März 2008 14:33:53

    REPLY:
    Sie können doch, wie Frau Jay fragte, mit dem Pinsel umgehen, oder?

    Und ist es eigentlich blaue Farbe?

  27. pathologe Permalink
    15. März 2008 14:33:53

    REPLY:
    Sie können doch, wie Frau Jay fragte, mit dem Pinsel umgehen, oder?

    Und ist es eigentlich blaue Farbe?

  28. utele Permalink
    15. März 2008 16:09:42

    REPLY:
    ich bin irritiert, kaum kommt ein Hinweis und schon sind brav die Texte geändert, was ist los Frau Jekylla?
    Dabei finde ich ja, egal was meine bessere Hälfte sagt, dass das Schraubenzieher sind, ich zieh doch Schrauben raus, manchmal, mit so’nem Ding. Wobei meist nehm ich ja den Akkuschrauber, sehr empfehlenswert übrigens ;-)
    Und das andere Ding heißt halt Schibblehr bei uns, so wie es Meter heißt, das Teil zum Messen, auch wenn ich nur die zwei-Meter-Meter kenne.

  29. Spontiv Permalink
    15. März 2008 18:02:56

    REPLY:
    Bauen Sie auch Zäune? Ich hätte da Bedarf :)

  30. Faustus (anonym) Permalink
    15. März 2008 19:56:10

    den Satz mit den Handinnenflächen gibt es von mit den Blogoscar.

  31. Jekylla Permalink
    15. März 2008 20:07:53

    REPLY:
    nicht der Academy, sondern Dit ;-)

  32. Narana (anonym) Permalink
    15. März 2008 20:35:15

    Ein sehr schöner Tisch! Gute Besserung Ihren rohen Händen, werte Frau Jay.

    Zum Akkuschrauber würde ich auch tendieren, es ist nämlich nicht schwierig, den Akku vor Abfahrt zum Möbeldealer zu laden. Jedenfalls für uns gut durchorganisierte Frauen, bei Männern (vielleicht auch bei Herrn P. speziell) mag das anders sein.

  33. Fischer (anonym) Permalink
    16. März 2008 01:36:17

    REPLY:
    springen an nem Gummiseil von hohen Brücken, die anderen gehen am Samstag zu IKEA. Jeder holt sich seinen Thrill halt woanders.

    Aber bei IKEA ist der Tod qualvoller, wenn es schiefgeht.

  34. Fischer (anonym) Permalink
    16. März 2008 01:38:11

    REPLY:
    sind Akkuschrauber für Weicheier. Sehen Sie’s so: Mit den Blasen können Sie noch die ganze nächste Woche angeben…

  35. pathologe Permalink
    16. März 2008 08:02:40

    REPLY:
    auch Maenner koennen in Moebelhaeusern zu Spontankaeufern mutieren. Nicht nur in der Werkzeugabteilung. Und das schmaelert die vorbereitende Akkuladung etwas.

    Aehnlich uebrigens wie Frauen in der Schuhabteilung.

  36. pathologe Permalink
    16. März 2008 08:12:17

    REPLY:
    schreiben Sie gerade von Ihren Hoergeraeten?

  37. adama Permalink
    16. März 2008 08:16:06

    REPLY:
    wer auf batteriebetriebene Teile angewiesen ist, wird peinlichst darauf achten dass diese einsatzbereit in der Nachttisch Schublade im Werkzeugkasten parat liegen.
    Und das sind nicht die Männer, die sind da viel pragmatischer!

  38. adama Permalink
    16. März 2008 08:19:57

    REPLY:
    wie Recht Sie doch haben – wenn ich mit dem Teil fertig bin werden vielleicht noch ein paar Transistoren übrig sein um damit ein Hörgerät zu basteln!

  39. adama Permalink
    16. März 2008 08:24:19

    REPLY:
    Sie werden es nicht glauben, aber ich freu mich mittlerweile auf den Systemwechsel wie einst 89 der Ossi!

  40. pathologe Permalink
    16. März 2008 08:26:33

    REPLY:
    Gibt es bei Ihnen demnaechst Aepfel?

  41. adama Permalink
    16. März 2008 08:38:09

    REPLY:
    und zwar kleine feine, mit viiiieeellll Saft umd auch einem Fenster drin damit man rausschauen kann.

  42. pathologe Permalink
    16. März 2008 08:52:52

    REPLY:
    wollen wirklich den Rueckschritt wagen und durchs Fenster schauen? Wobei man damit doch so einfach auf Safari gehen kann!

  43. adama Permalink
    16. März 2008 13:36:28

    REPLY:
    auf Safari, Herr Peh!
    Allerdings was Buchhaltung anbelangt, muss ich eben weiter fensterln – alternativlos.

  44. Multe Permalink
    16. März 2008 17:08:26

    REPLY:
    da wurde sogar der Eingangspost geändert… wow.

    Wir haben heute unser Wohnzimmer und unseren Flur gestrichen… Das Gelb und das Dunkelrot ist einem Weiss gewichen. Und da weiss zu langweilig ist, werden 2 Wände mit einem grünen hoizontalem Streifen versehen.
    Da muss ich aber erst nochmal ran und die zweite Schicht weiss aufbringen, die Scheisse deckt nicht soo wie erwartet. Und die Decke muss auch noch gestrichen werden.

    Aua, mein Rücken, zum Glück hab ich ne Woche Urlaub.

  45. Jekylla Permalink
    17. März 2008 07:25:13

    REPLY:
    Sie sehen, ich bin durchaus lernfähig und das sogar demonstrativ.

    Rücken? In Ihrem Alter? Urlaub? Schon wieder? Ach nee, das letzte nannte sich ja „Dienstreise“ *hrhr

  46. Jekylla Permalink
    17. März 2008 07:25:13

    REPLY:
    Sie sehen, ich bin durchaus lernfähig und das sogar demonstrativ.

    Rücken? In Ihrem Alter? Urlaub? Schon wieder? Ach nee, das letzte nannte sich ja „Dienstreise“ *hrhr

  47. Jekylla Permalink
    17. März 2008 07:25:13

    REPLY:
    Sie sehen, ich bin durchaus lernfähig und das sogar demonstrativ.

    Rücken? In Ihrem Alter? Urlaub? Schon wieder? Ach nee, das letzte nannte sich ja „Dienstreise“ *hrhr

  48. Multe Permalink
    17. März 2008 11:53:17

    REPLY:
    Tja, man muss es nur reisserisch klingen lassen ;) Dienstreise klingt eben so geschäftig, so voller Tatendrang. Finden Sie nicht?

    Übrigens Rücken ist nicht altersabhängig, sondern trainigszustandsabhängig. Da ich das nicht bin, also trainiert, hab ich nun leicht Rücken, und Rückseite Oberschenkel und und und. Aber todesmutig trage ich gerade die zweite Schicht Farbe aus. Dunkelrot und weiss sind böse!

  49. larsjens Permalink
    17. März 2008 18:15:14

    REPLY:
    Jekylla, Du wirst zur Allertunkönnende, oder sowas. Wie heisst das eigentlich auf Deutsch, Jack of all trades? Oder, in Deinem fall, Jekylla of all trades.

  50. larsjens Permalink
    17. März 2008 19:13:19

    REPLY:
    Hansdampf in allen gassen? Na denn, auf Englisch gefällt es mir besser. In meiner Fall soll man eher sagen „Jack of all trades, master of none.“

  51. Jekylla Permalink
    18. März 2008 06:54:47

    REPLY:
    das ist ein tolles Wort! „Allestunkönnende“ finde ich großartig! :-)
    „Jack of all trades, master of none“ wäre ein Universaldilettant – von allem ein bißchen, von nichts was Genaues. Gefällt mir Englisch auch besser als der Hansdampf.

  52. Dashan (anonym) Permalink
    18. März 2008 18:10:48

    Ich kauf meine ja zugegeben meist bei dem skandinavischen Möbelhaus direkt bei mir um die Ecke. Dafür kennt aber jeder meiner Besucher meine Einrichtung mit Vornamen. Hallo Billy, Tag Björn… Mensch benno. Du siehst scheisse aus…

    Ich hoffe, dass die Blessuren nicht allzu schlimmer Natur sind und der Stolt über das geleistete überwiegt.

    Übrigens glaub ich, dass die Überschrift einem gewissen Kieler Blogger sehr gut gefallen wird. :)

Hinterlasse eine Antwort

Gravatar
WordPress.com-Logo

Melde Dich bitte bei WordPress.com an, um einen Kommentar auf deinem Blog zu schreiben.

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Log Out )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Log Out )

Verbinde mit %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.