Zum Inhalt springen

She doesn’t live here anymore

26. Mai 2008
von jekylla

Ich besuchte vor kurzem das Blog einer langjährigen Bekannten (also keine enge Bekannte, quasi eine enge Blogbekannte) und las dort, dass sie für ein paar Tage ins Krankenhaus muss.
Aus den paar Tagen wurden ein paar Wochen und man sorgte sich um sie. Keine Blogeinträge, keine Mail, Anrufe enden auf Mailboxen…

Heute morgen habe ich erfahren, dass sie gestern verstorben ist. Sie war mir näher als ich dachte, ich bin tief berührt, fassungslos. Vielleicht auch, weil wir in etwa das gleiche Alter hatten und einen ähnlichen „Risikofaktor“. Und so passiert es dann. Man verabschiedet sich für kurz und kommt nicht wieder.

Ich bin sehr traurig.

21 Kommentare Eins hinterlassen →
  1. Multe Permalink
    26. Mai 2008 15:30:53

    Vorfälle zeigen uns allzudeutlich, dass das Leben endlich ist.
    Nehmen Sie es nicht zu schwer, auch wenn es einfacher gesagt ist als gemacht.

  2. textundblog Permalink
    26. Mai 2008 15:41:13

    .

  3. Ultimonativ Permalink
    26. Mai 2008 15:43:57

    REPLY:
    .

  4. tinius Permalink
    26. Mai 2008 15:59:46

    Es tut mir leid, das zu hören. *tröst*

    Im Web kommt das meist unvermittelter als im RL, da es online weniger abfragbare Verbindungslinien gibt. Bei einem der von mir gelesenen Bücherblogs, das seit Ende 07 nicht mehr aktualisiert wird und dessen Betreiber nicht auf Mail per Kontaktformular ansprechbar scheint, komme ich auch ins Grübeln. LG tinius

  5. WilderKaiser (anonym) Permalink
    26. Mai 2008 16:29:02

    Was? Sie ist gestorben? Und erst gestern hatte ich auf ihrem Blog noch einen Kommentar hinterlassen. Sie hatte doch noch so viel vor. Ich bin erschüttert. LG, WilderKaiser

  6. Jekylla Permalink
    26. Mai 2008 17:21:26

    REPLY:
    auf einer anderen Plattform bereits Kreise gezogen, zu spaet fuer Diskretion. Aber von hier aus wird es keine Links geben.

  7. Jekylla Permalink
    26. Mai 2008 19:11:30

    REPLY:
    zu frueh, egal, wann es passiert.
    Ist ein Teil des Lebens. Und der Tod an sich ist nicht furchtbar. Nur das Gehen ist oft schwer. Und das Zurueckgelassen werden.

  8. Jekylla Permalink
    26. Mai 2008 19:13:27

    REPLY:
    Moeglichkeit, der Sache auf den Grund zu gehen? Da wuerde ich auch Gruebeln. Kaum jemand geht einfach so ploetzlich. Und wenn schon vom Blog, dann aber doch selten von Mail.

  9. tinius Permalink
    26. Mai 2008 19:41:19

    REPLY:
    Ihre Firmen – Homepage und ihr Forum laufen noch. Ohne Registrierung kann man aber nicht sehen, ob sie im Forium noch aktiv ist. Ich denk aber, die Firmenpräsenz wäre vermutlich down. Und für Anrufe kenn sie ich zu wenig. Da gibts nur wenige, bei denen ich mich so weit reinhängen würde. LG tinius

  10. Jekylla Permalink
    26. Mai 2008 19:44:15

    REPLY:
    auf der Blogroll.

  11. creezy (anonym) Permalink
    26. Mai 2008 20:08:48

    Das liest man mit unguten Gefühlen. So ist Leben wohl auch, da scherrt sich der Tod nicht die Bohne um unsere Blog-Verpflichtung und die, die wir alleine lassen.

    Na-dann-lass-dich-jetzt-mal-ordentlich-von-mir-in-den-Arm-nehmen!

  12. Spontiv (anonym) Permalink
    26. Mai 2008 23:01:16
  13. Kirsten (anonym) Permalink
    27. Mai 2008 09:37:16

    REPLY:
    im Leben, sind vom Tod wir umgeben.“

    Stille und traurige Grüße.

  14. larsjens Permalink
    27. Mai 2008 18:49:56

    Liebe Jekylla, es tut mir Leid sowas zu hören. Ich drück dir fest.

  15. Idoru Permalink
    28. Mai 2008 09:34:08

    REPLY:

  16. Paleica (anonym) Permalink
    28. Mai 2008 10:41:43

    habe das über sie jetzt schon in mehreren blogs gelesen /=
    darf man nachfragen, was du mit ‘risikofaktor’ meinst?

    du hast eine sehr schöne welt hier!
    viele liebe grüße, paleica

  17. Jekylla Permalink
    28. Mai 2008 14:55:04

    REPLY:
    kommst nicht los von mir, wie?

    Aber such Dir bitte einen anderen Beitrag für Dein Rumgetrolle, nicht unbedingt diesen.

  18. Christoph (anonym) Permalink
    29. Mai 2008 20:07:37
  19. Paleica (anonym) Permalink
    29. Mai 2008 21:39:09

    REPLY:
    zurückgelassen werden. das ist das schwierigste dran…

  20. Manniac (anonym) Permalink
    31. Mai 2008 05:14:48

    aber ich verstehe nicht, warum man nicht auf ihr Blog verweisen darf?

  21. Jekylla Permalink
    31. Mai 2008 22:02:55

    REPLY:
    man DARF sicher auf das Blog verweisen, verbieten koennte es nur eine und die lebt nicht mehr, ich habe mich eben einfach entschieden, es nicht zu machen.

    Herr tinius, genau das. Die dort gelesen haben, wissen es.

Hinterlasse eine Antwort

Gravatar
WordPress.com-Logo

Melde Dich bitte bei WordPress.com an, um einen Kommentar auf deinem Blog zu schreiben.

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Log Out )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Log Out )

Verbinde mit %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.