Zum Inhalt springen

Living same door with ALICE

28. Juni 2008
von jekylla

Neuer Alice-Anschluss. Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass es gleich funktioniert. Und auch nicht davon, dass Rechner No. 1 mit einer fahlen Bluescreen den Geist aufgibt. Und dass Rechner No. 2, das leistungsbegrenzte Subnotebook alle fuenf Minuten abgraetscht aus dem Internet.

Aber nach Installation des Windows XP SP3, diversen Playern und Neukonfiguration der Internetverbindung und Rausschmiss der ALICE-Software -auf Empfehlung der Hotline…- geht jetzt alles.

Und wenn noch das WLAN-Zwischenteil irgendwann in diesem Leben nochmal eintrifft und ich dieses sonnengelbe Kabel los bin, ist alles gut.

Heute abend werde ich alle Lichter anmachen und den Fliegen und Moskitos dabei zusehen, wie sie sich die kleinen blutruenstigen Schaedel an meinen Fliegennetzen einrennen. Und ich sollte im Schlafzimmer die Spuren der toedlichen Kaempfe von gestern nacht noch mit etwas Alpina-Weiss beseitigen…..

14 Kommentare Eins hinterlassen →
  1. pathologe Permalink
    28. Juni 2008 11:28:04

    das Landleben. Frau Jay ist also zur aktiven Blutspenderin aufgestiegen.

    (Mit einem Mac waere das natuerlich NIE passiert…)

  2. adama Permalink
    28. Juni 2008 11:34:31

    „ich sollte im Schlafzimmer die Spuren der toedlichen Kamepfe von gestern nacht….. “

    Der Vorwerk – Vertreter?

  3. pathologe Permalink
    28. Juni 2008 11:36:58

    REPLY:
    neue, schweigsame Kollege?

    Und was sind Kamepfe?

  4. Jekylla Permalink
    28. Juni 2008 11:41:53

    REPLY:
    und wissen Sie, was das Schlimmste ist? Hier gibt es TAUBEN!!! Passt ueberhaupt nicht zum Countrystyle, diese Stadtratten, diese fliegenden!

  5. Jekylla Permalink
    28. Juni 2008 11:42:32

    REPLY:
    der Pizza-Lieferant. Und es war nur Tomatensosse.

  6. pathologe Permalink
    28. Juni 2008 11:49:08

    REPLY:
    vergessen: vorher immer die Fliegengitter entfernen, sonst haben die Moskitos durch die Ausschussloecher freien Eintritt zur Blutbank.

    Aber Sie haben ja Erfahrung im Umgang mit Nuessen.

  7. Jekylla Permalink
    28. Juni 2008 13:09:50

    REPLY:
    Das ist ja schon ein bisschen… gruselig, oder?

  8. textundblog Permalink
    28. Juni 2008 15:01:38

    Ich stell mir vor, dass sieht dann ungefähr so aus, wenn Sie da auf die Fliegen warten:

  9. Jekylla Permalink
    28. Juni 2008 15:03:32

    REPLY:
    Alle Lichterketten, alle Stehlampen, alle Deko-Leuchtkoerper, alle Taschenlampen – ich muss meine Sonnenbrille suchen!

    Perfekte Bildwahl, so in etwa wird das sein! :-)

  10. textundblog Permalink
    28. Juni 2008 15:05:21

    REPLY: ;-) )

  11. pathologe Permalink
    28. Juni 2008 15:17:03

    REPLY:
    Ambiente, Mrs. Jay. Alles Selbstgekloeppelt?

  12. Jekylla Permalink
    28. Juni 2008 15:53:50

    REPLY:
    Handarbeiten koennen ja ungemein befriedigend sein. Die mundgeblasenen Champagnerglaeser kann man leider links im Bild nicht gut sehen.

  13. Stanley Beamish Permalink
    28. Juni 2008 20:44:16

    Ein Mann, ein Hund, anschließend eine Kneipe.

    Das kaputte Navi soll mich mal kreuzweise. Auch die defekte Maus.

    Was ist dagegen ein gelbes Kabel?

    Prost und bis demnächst.

  14. Stanley Beamish Permalink
    28. Juni 2008 20:44:16

    Ein Mann, ein Hund, anschließend eine Kneipe.

    Das kaputte Navi soll mich mal kreuzweise. Auch die defekte Maus.

    Was ist dagegen ein gelbes Kabel?

    Prost und bis demnächst.

Hinterlasse eine Antwort

Gravatar
WordPress.com-Logo

Melde Dich bitte bei WordPress.com an, um einen Kommentar auf deinem Blog zu schreiben.

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Log Out )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Log Out )

Verbinde mit %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.