Zum Inhalt springen

Mis(t)geschick

17. September 2008

Heute ist mir ja was Blödes passiert. Obwohl…

Da gibt es diese Miteinstellerin im Stall. Die der Ansicht ist, dass sie das, was sie benutzt, nicht saubermachen muss, weil sie “ja 400 Euro bezahlt und das nicht machen muss”. Uneinsichtig dahingehend, dass sie Dinge der Stallgemeinschaft benutzt, die dann der nächste saubermachen muss, bevor er sie dann benutzen kann. In erster Linie ging es um die Mistkarre. Ich habe -natürlich zunächst im Guten- versucht, ihr meine Sicht der Dinge nahezubringen. Von wegen soziales Verhalten und so. Sie blieb bockig. Ich wurde es dann. Aber wie Großmutter selig sagte, alles kommt zu dem, der warten kann. Das war vor so etwa zwei Wochen.

Jetzt haben wir da vor dem Stall so eine Grube. Für Mist. Ziemlich tief, es sei denn, sie ist voll. Was sie heute war. Berufsgenossenschaftlich gesehen eine echte Sicherheitslücke, wenn da nicht abgesperrt ist. Und blöd, wenn da gerade jemand direkt vor der Grube steht und jemand anders vorbeigeht und dummerweise irgendwie.. stolpert und direkt gegen diese Person fällt und diese Person rücklings in die Grube fällt. In den Mist. Nicht tief, weil die Grube ja voll war. Mit Mist. Also quasi total dicht am Thema. Zufällig natürlich.

Wenn also so was passiert, kann man mit Fug und Recht behaupten, dass das ein Scheisstag war. Zumindest für eine Person. Und ich war es nicht :-)

26 Kommentare Eins hinterlassen →
  1. 17. September 2008 21:05:06

    Aber sind Sie etwa gestolpert?

  2. 17. September 2008 21:07:03

    Genau das hab ich mir auch gerade gedacht. In Ihrem Alter kann sowas schon mal passieren mit dem Gleichgewicht.

  3. 17. September 2008 21:10:05

    Mir muss irgendwie kurz so schwummrig geworden sein, ich weiss auch nicht, wie das passieren konnte. Natürlich war ich untröstlich, wie Sie sich sicher denken können.

  4. 17. September 2008 21:19:33

    Haben Sie sich denn verletzt?

  5. 17. September 2008 21:21:27

    Glücklicherweise habe ich rechtzeitig die Balance wiedererlangt. Unglücklicherweise zu spät, um der bedauernswerten Person noch eine haltende Hand reichen zu können.
    Aber sie ist ja weich gefallen :-)

  6. 17. September 2008 21:25:15

    Ist sie denn alleine wieder aus der mistgrube herausgekommen (so ein amboss auf der brust ist ja nicht ganz so leicht)…

  7. 17. September 2008 21:27:25

    Aber vorsätzlich sind Sie nicht gestolpert, oder?

  8. 17. September 2008 21:27:50

    Herr spontiv! Also bitte! Amboss! *hust

    Sie hat es geschafft, sich alleine wieder rauszuhangeln. Zumal mal sie ja auf ihre Kleider beim Rauskriechen nicht mehr aufpassen musste. Ich hatte das Gefühl, dass ihr das alles sehr gestunken hat.

  9. 17. September 2008 21:29:00

    Herr Exit! Sie auch noch! Der Herr spontiv mit dem Amboss und Sie mit dem Vorsatz!

    Ein bißchen erschüttert bin ich ja jetzt schon…

  10. 17. September 2008 21:30:06

    Sagen wir so: ich bin unabsichtlich gestolpert und habe mir mit der Wiederherstellung des Gleichgewichts wohl einen Moment zu lange Zeit gelassen. Das trifft es in etwa.

  11. 17. September 2008 21:31:43

    Dann sind Sie also nicht vorsätzlich, aber möglicherweise fahrlässig, gestolpert. Die verzögerte Gleichgewichtsfindung, die war aber vielleicht dann doch … vorsätzlich?

  12. 17. September 2008 21:33:54

    Wäre es vielleicht an der Zeit, mich auf meine Rechte hinzuweisen und dass alles, was ich jetzt sage, vor Gericht gegen mich verwendet werden kann und dass ich das Recht auf einen Anwalt habe? Stichwort: Miranda.

    Gestolpert bin ich zufällig. Und dann.. naja, ich bin eben auch nicht mehr die Jüngste, die Reaktionsfähigkeit lässt nach, die Gelenke nicht mehr so geschmeidig.. so was in der Art.

  13. 17. September 2008 21:40:53

    Ich sehe schon!

  14. 17. September 2008 22:24:14

    Mir fehlt in dem Bild noch das 16 Tons Weight. :-)

  15. 17. September 2008 23:52:58

    Als ich die Hälfte des Betrages gelesen hatte , ahnte ich schon wie es weitergehen würde. Zickenalarm im Pferdestall, wie ich das hasse wenn mehr als zwei Frauen zugegen und dabei Pferde mit im Spiel sind. Bin ich froh um meine eigene Garage!
    Allerdings begrüße und beglückwünsche Sie zu Ihrer Entscheidung sich “fallen zu lassen” denn was ich noch mehr liebe als unnötiges gezicke sind so hochnäsige Barby Püppis die denken für die unangenehmen Pflichten sind grundsätzlich andere zuständig. Recht so Madame!

  16. 18. September 2008 08:03:54

    Weshalb, Madame, manifestierte sich waehrend des Lesens in meinem Gehirn der Gedanke an einen Angriff aus dem American Football?

    Ihre Stallmitnutzerin hat da ja nicht nur in die Shice gegriffen, sondern sich sicher im Selbstmitleid gesuhlt, oder?

  17. 18. September 2008 08:22:26

    Meiner bescheidenen Meinung nach haben Sie sich vorbildlich verhalten und sind bei vollem Zustand gespolpert, also der Grube, und das ungewollt, unabsichtlich, spontan und mit Sicherheit ziemlich elegant.
    Fahrlässig hingegen kommt mir das Verhalten der jungen Dame vor – wer bitte stellt sich neben eine randvolle Shycegrube?? Das ist ja schon fast Provokation des Schicksals! Und glauben Sie mir – ich weiss, wovon ich rede. Nicht, dass mir Ähnliches bereits passiert wäre. Aber es würde mich nicht wundern, wenn es das täte.
    Ein weiterer Grund. nicht mit dem Reiten anzufangen…

  18. 18. September 2008 09:32:56

    Sehen Sie, da redet unsereins immer von so Psychocoachings in denen man sich “fallen lassen” soll. Mit im Kreis aufstellen, derjenige in der Mitte schließt die Augen und fällt in die ihn auffangende Gruppe.

    Vielleicht sollten Sie Ihrer Freundin (…) vorwerfen, dass diese Ihrem Vertrauen nicht würdig ist. Immerhin hat sie sich, nun, zurückgenommen, statt Sie in Ihrem Falle aufzufangen. Das ist nicht nett.

    Und eigentlich finde ich es fast schade, dassdie Mistgrube schon so voll war :D

  19. 18. September 2008 12:09:41

    Ich bin froh, dass es so gelaufen ist. Stellen Sie sich nur vor, Sie wären gegen ein Pferd gestolpert. Leider wird die Person vermutlich von nun an einer noch größeren Mistphobie leiden. Aber sie weiß nun wenigstens, dass Mist nicht weh tut. Und gut gedüngt ist sie auch gleich worden!

  20. 18. September 2008 17:01:38

    Wie unangenehm ;-)

  21. 18. September 2008 17:05:55

    @Herr Antiteilchen: und der Duft war alles andere als Antaeus ;-)

    @Frau creezy: habe heute erfahren, dass die Person gestern zum 1.10. gekündigt hat. Das tut mir ja nun echt leid, dass es ihr in unserem Sozialstall nicht gefällt :(

    @curi0us: eine wunderbare Betrachtungsweise, ein mir deutlich angenehmerer Erklärungsansatz als der unterschwellige Vorwurf von Herrn Exit *hrhr

    @Madame: eben. Völlig ungeschickt und fahrlässig positioniert, die Frau. Das war auf keinen Fall meine Schuld. Nach allem, was ich in letzter Zeit so von Ihnen lese, sollten Sie eigentlich gar nichts tun. Ausser sitzen. Oder liegen. Maximal.

  22. 18. September 2008 17:07:39

    @Herr Adama: Danke. Ich wusste, unterm Strich würden Sie das auch so sehen :-)

    @Herr Pé: meinen Sie das leichte Tackling? Wäre ich größer, schwerer und ein Amerikaner, wäre ich sicher Linebacker geworden. Oder sowas. Jedenfalls was mit viel Kontakt :-)

  23. tinkerbells Permalink
    18. September 2008 17:13:01

    Oh, da bekomm ich fast Sehnsucht nach den alten Stahlproblemen. Aber nur fast. Das kleine Pony fehlt mir mehr als die blöden Tanten mit den großen Pferden… schade dass wir nie so eine Mistgrube hatten.

  24. 18. September 2008 17:22:12

    Frau tinkerbell, meins ist ja auch eher ein Pony, wahrscheinlich hängen grosse Pferde und blöde Tanten doch ursächlich zusammen.

    Das finde ich ja jetzt super, jemand, der mich von Grund auf versteht!

  25. 18. September 2008 22:23:39

    Oha, ich wünsche der Dame viel Glück auf ihrer weiteren Suche als Pferdepflegerin ohne Mistaufkommen. ,-)

  26. tinkerbells Permalink
    19. September 2008 15:49:57

    Ah, die Ponyfrauen finden sich doch immer überall wieder, Frau Jekylla. Es muss an den blöden langen Beinen der Pferde und den hohen Nasen der Reiterinnen liegen. Die brauchen ja meist auch schönere Pferdeaccessoires und glänzende Stiefel…pah! Alles Mist! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Log Out / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Log Out / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Log Out / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Bekomme jeden neuen Artikel in deinen Posteingang.

Join 891 other followers